Gutes tun tut gut

 Heut gibt es mal ein paar Fakten zum gesundheitlichen Aspekt des Ehrenamtes: Quelle: n-tv.de , AFP “Ehrenamt ist gesund! Kanadische Forscher untersuchen Oberschüler eines Gymnasiums, die nach der Schule ehrenamtlichen Tätigkeiten in der Nachbarschaft nachgehen. Wer Herz zeigt, hilft demnach nicht nur den Mitmenschen, sondern auch sich selbst. Ehrenamtliche Arbeit…

weiterlesen →

Ehrenamt tut gut!

Ehrenamt tut gut, macht Spaß, hält vital und bietet Chancen, gemeinsam mit anderen etwas sinnvolles auf die Beine zu stellen und Interessen nachzugehen, die bislang vielleicht etwas zu kurz gekommen sind. In all meinen Tätigkeitsbereichen bin ich selbst auch ehrenamtlich unterwegs oder arbeite mit ehrenamtlichen Helfern zusammen. Egal, ob es…

weiterlesen →

Reportage zum Haus Memhardstraße

Seit 2011 arbeite ich in der Memhardstraße und wir, die Mieter und ich haben schon einige Zeitungsartikel “über uns ergehen lassen”! Leider entsprachen die O-Töne der Artikel nie den vorangegangenen Gesprächen. Nun haben Anne-Kathrin Heier und Johannes Groß das Haus und seine Bewohner porträtiert und, wie ich finde, die vielen…

weiterlesen →

Messiehilfe: Aufräumen allein genügt nicht!

Freunde und Bekannte meinen es oft nur gut, wenn sie Betroffenen beim Aufräumen helfen wollen und manchmal in kürzester Zeit große Mengen von Gesammeltem wegschmeißen. Ist die äußere Ordnung wieder hergestellt, kommt oft noch der gut gemeinte Satz. ” War doch gar nicht so schlimm, jetzt ist wieder Grund drin,…

weiterlesen →

Kunst aus der Dose – Gestaltung eines Nachbarschaftstreffs

Kunst aus der Dose- ist das was für alle Altersgruppen?

Graffiti- geliebt, gehasst, geduldet. Es geht aber auch anders. Der generationsübergreifende Treff Kiezoase hat sich gemeinsam mit der Wohnungsbaugesellschaft Mitte mbH und Graffitikünstlern an die Gestaltung der langweiligen Baucontainer gewagt

weiterlesen →

Sozialraum-AG Was ist das und wie funktioniert das ?

Sozialräume gibt es in vielen Facetten. Im Kleinen ist es die Familie, im etwas Größeren die Schule, die Kita oder die Arbeitsstelle oder noch allgemeiner das direkte Wohnumfeld. In den Bezirksämtern gibt es eine Arbeit , die sich am Letzteren, also am Wohnumfeld, orientiert und dort angesiedelt hat. Die Kernaussage…

weiterlesen →