Weihnachtszeit und Geschenke – die schönsten Geschenke passen nicht in ein Paket!


Sobald Ende Oktober die ersten Lebkuchen und Weihnachtsmänner in den Schaufenstern stehen, denken die meisten Menschen schon an das große Thema Geschenke. Weihnachten wird seit vielen Jahren immer materieller, oft geht es mehr um Masse als Klasse und den materiellen Wert der Geschenke, kaum noch den emotionalen. Dieses Phänomen ist aber eines, was uns als gesamte Gesellschaft betrifft: Wir kaufen immer weniger bedarfs-oder gebrauchsorientiert, für viele ist Shopping und das Kaufen an sich schon beinah ein Hobby. Es geht um Spaß, dabei verdrängen wir oft, dass wir doch eigentlich schon alles haben.

Menschen, die vom Messiesyndrom betroffen sind, haben sogar so viel, dass das Leben nicht mehr lebenswert erscheint, soziale Ausgrenzung erfahren wird und eine Vereinsamung zu starken Depressionen führt. Dann kommt Weihnachten, das Fest der Liebe, der Familien des liebevollen Miteinanders (so die Vorstellung), … und die Einsamkeit wird besonders groß. Jetzt gönnt man sich den ein oder anderen Gegenstand, der diese Einsamkeit  füllen soll,… und die Spirale geht leider weiter, abwärts!

Was können sie sich Gutes tun, ohne nur materiell zu konsumieren?

Hier ein paar Vorschläge, nicht nur für MGeschenke von Herzen zum Geburtstag und als Hochzeitskarteessies:

(Volkshochschul-)Kurse: Sie sind erschwinglich und bieten eine große Bandbreite an Themen. Dies fördert nicht nur das Wissen oder die Kreativität, sondern sie kommen auch unter Menschen. Gleiche Interessen verbinden, … manchmal auch über einen Kurs hinaus.

Wellness/ Gesundheit: Auch hier gibt es viele Angebote für eine entspannte Auszeit. Sich gutes zu tun, seinen Körper wahrzunehmen und zu verwöhnen, das sind auch Streicheleinheiten für ihre Seele. Auch der Kopf will verwöhnt werden, mit Kreativen und Neuem und in jedem Alter! Hier gibt es seit einigen Jahren bereits ein Angebot von mir.

Kulinarisches: Für alle, die gern kochen und auch etwas auf ihren Körper achten möchten: nehmen sie das Weihnachtsgeld für Kulinarisches aus der Region, gehen sie gut Essen oder, wer Spaß am Kochen hat, kann mit leckeren frischen Zutaten Neues ausprobieren. Nehmen sie sich die Zeit zum Genießen, egal ob Sie allein oder mit Freunden oder Familie essen!

Beziehungen: Verschenken Sie Zeit und damit sich selbst. Sie werden auch reichlich zurück bekommen. Egal ob gemeinsame Ausflüge mit Verwandten, Freunden, im Krankenhaus oder Pflegeheim, vielleicht aktuell auch mit Neuankömmlingen in unserem Land. Wie wäre es zum Beispiel mit dem gemeinsamen Weihnachtslieder singen, Basteln oder Vorlesen? Sie schenken viel mehr als nur Zeit: Hinwendung, Wahrnehmung des Anderen, gemeinsames Lachen und Erleben. Hier gibt es vor Ort meist ein großes Netzwerk, dem Sie sich anschließen können. Ein solches Weihnachten werden Sie so schnell nicht vergessen, denn hier wird Ihr Herz berührt! Aus eigener Erfahrung kann ich die Freiwilligenarbeit des Vereins Serve the City Berlin empfehlen.

Persönlichkeit auf der Spur: “ Unter jedem Dach ein Ach!“- dieser Spruch stimmt, leider. Gehen sie ihre Biografie bewusst an, entweder mit Biografiearbeit oder wenn sie unter bestimmten Zuständen oder früheren Ereignissen leiden, schenken sie sich Therapiestunden. Besonders die systemische Therapie, leider von Kassen nicht bezahlt, kann hier helfen, sich mit Geschehenem auszusöhnen und  Menschen zu vergeben. DAS ist Weihnacht. Es macht frei für einen Neubeginn.

Und wenn es doch etwas Materielles sein soll: Es gibt Bedürftige in unserem Land, arme oder fremde Menschen, die ihr Hab und Gut verloren haben. Hier können sie getrost ein Packen Strümpfe, Zweckmäßiges für den Alltag, aber auch Seifenblasen oder Malbücher für die Kinder besorgen und verschenken. Das aufrichtige Danke und die leuchtenden Kinderaugen sind dann das Geschenk an sie!

Dies sind nur ein paar Anregungen, vielleicht konnte ich sie ja auf eine Fährte abseits des Konsums locken und ihnen fallen noch mehr Möglichkeiten ein, diese Adventszeit ohne Kampfshoppen zu genießen und diese Weihnacht als ein wahres WUNDER zu erleben.

Hinweis zu den Links: Ich habe hier auf eigene Angebote und auf die von langjährigen Geschäftspartnern verlinkt. Diese Angebote kann ich  sehr gut einschätzen, halte sie für qualitativ sehr hochwertig und seriös.