Wer soll das bezahlen, wer hat soviel Geld …?


Kennen Sie den § 45 a,b ( Zusätzliche Betreuungsleistungen) des SGB XI ?

Die Angst vor Erkrankungen wie Alzheimer und anderen Formen der Demenz ist bei vielen Menschen unterschiedlicher Altersgruppen sehr groß. Immer wieder hört und liest man in den Medien von Schicksalen und hofft, dass man selbst nie betroffen sein wird.

Allerdings kann man nicht alles verhindern, aber in einigen Fällen vorbeugend oder begleitend handeln. Viele Menschen treiben regelmäßig Sport und versuchen durch gesunde Ernährung lange fit zu bleiben. Aber auch das Gehirn will trainiert und gefordert werden.

Das Geld für Gedächtnistraining, egal ob Gruppenstunden oder Einzeltraining, ist gut angelegt. Aufgrund des ganzheitlichen Ansatzes  tun Sie etwas Wertvolles für Körper, Geist und Seele.

Finanzielle Unterstützung können Sie für sich oder Ihre Angehörigen bei Ihre Krankenkasse oder Pflegeversicherung erfragen bzw. beantragen. Mehr Informationen finden Sie unter :   § 45a SGB XI Berechtigter Personenkreis und § 45b SGB XI Zusätzliche Betreuungsleistungen

In allen Stadtbezirken Berlins gibt es Beratungsstellen für pflegende Angehörige, die kompetent Auskunft geben können und bei der Beantragung behilflich sind.

Sie können sich auch von Freunden oder Verwandten ein paar Stunden schenken lassen.

Probieren Sie es aus, Sie werden die Zeit genießen!

Nutzen Sie für eine kostenlose erste Schnupperstunde die vorhandenen Kurse. Termine finden Sie hier.

Oder nehmen Sie mit mir Kontakt auf und wir vereinbaren ein Beratungsgespräch.

Herzliche Grüße

Ihre Ines Külper